Einzeltherapie

In der Einzeltherapie schenkt Ihnen der Therapeut fünfzig Minuten lang, in der Regel einmal pro Woche, seine volle Aufmerksamkeit in Form eines zugewandten, entspannten Gesprächs. Dabei sitzen sich in der Regel Therapeut und Patient in einer Sitzgruppe gegenüber. Körperliche Berührungen finden nicht statt. Es wird auch, insbesondere anfangs, nichts von Ihnen erwartet. Sie müssen also nicht schon alles wissen oder alles erklären können. Einzig die Ehrlichkeit ist ein wichtiges Element, um als Therapeutin Ihre Lebenssituation verstehen zu können. Für eine gelingende Therapie ist es notwendig, dass Sie auch schambesetzte Themen, wie z. B. Abhängigkeiten oder sexuelle Probleme ansprechen. Wenn Ihnen jedoch manche therapeutische Fragen im Moment zu viel sind, so können Sie dies jederzeit äußern. Die Therapie erfolgt ganz in Ihrem Rhythmus. Sie können während der Therapiestunde zu jeder Zeit Fragen stellen und um weitere Erklärungen bitten.

In Einzeltherapie können bei mir sowohl Erwachsene, als auch Kinder und Jugendliche kommen.

Außer der Einzeltherapie biete ich noch eine Vielzahl weiterer Leistungen an: